illust_ratio 7 I Henning Wagenbreth

Die nächsten Ausstellungen

7. Oktober bis 11. November
illust_ratio 7

Henning Wagenbreth (*1962) ist einer der aktivsten wie auch interessantesten zeitgenössischen Illustratoren. Seine Arbeiten sind bunt, schrill, unkonventionell und beinhalten viel Sinn für grafische Details und inhaltlichen Hintersinn. Eine charakteristische Bildauffassung macht seine Illustrationen unverwechselbar. Henning Wagenbreth ist im besten Sinne eine Illustratoren-Persönlichkeit. Wie weitreichend sein Drang ist, die Welt mit Bildern zu gestalten, wird deutlich, wenn man sein Werk betrachtet. Wagenbreth publiziert Bücher (u.a. für die Büchergilde Gutenberg und den Peter Hammer Verlag), gestaltet Plakate und illustriert Magazine und Zeitungen (The New York Times, The New Yorker u.v.m.). Diesen klassischen Rahmen für Illustration füllt er meisterhaft mit seinen Zeichnungen – und verlässt ihn immer wieder, um seine Illustrationen zu animieren, sie mit Musik seiner eigenen Band zu kombinieren, sie auf Kleidung und vielerlei Gegenstände zu malen und zu drucken. In freien Projekten wie „Tobot“ experimentiert er mit der erzählerischen Kraft seiner Bilder. Das Ministerium für Illustration in Berlin ist ein Ausstellungs- und Veranstaltungsraum, den er kuratiert. Wagenbreth lehrt Illustration an der Universität der Künste in Berlin. Im Jahr 2015 entsandte er bereits drei seiner Studierenden zum illust_ratio Workshop 4.

Eintritt frei

Vernissage am Samstag, 6. Oktober um 19 Uhr
Finissage am Sonntag, 11. November um 11 Uhr

Eine Ausstellung des Kunstvereins Rüsselsheim e.V. und Kultur 123 Stadt Rüsselsheim

illust_ratio

Kunstverein Rüsselsheim

Henning Wagenbreth

Ministerium für Illustration