Wir sind Stadtgespräch

Preiswürdig: Museum begleitet den Wandel seiner Stadt

Neue Ausstellung des Stadt- und Industriemuseum prämiert

Vor einem Jahr feierte das Rüsselsheimer Stadt- und Industriemuseum die Eröffnung seiner neuen Dauerausstellung. Sie erzählt vom Weg der Landgemeinde durch die Industrialisierung bis zur Fabrikstadt des 20. Jahrhunderts. Gestern, am 19. November, gab es erneut Grund zur Freude: Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen übergab in einem Festakt einen Sonderpreis im Rahmen des Museumspreises 2014. „Ein lebendiges Museum ist ein Ort, an dem Objekte so gezeigt werden, dass ihre Geschichten nachspürbar werden und neue Perspektiven auf die Gegenwart eröffnen“, kommentierte Bürgermeister Dennis Grieser den Erfolg der Ausstellung.

Auch die Jury der Sparkassen-Stiftung überzeugte die zur Diskussion anregende Darstellung. Mit dem Aufkommen industrieller Produktionsweisen veränderten sich Arbeitsbedingungen und Alltagswelt. Handwerksbetriebe, Opel-Werk und Stadtbild wandelten sich, auch abhängig voneinander. Zuzug und zunehmende Internationalität prägten eine neue Stadtgesellschaft.

In seiner Laudatio lobte Prof. Dr. Bernhard Graf vom Institut für Museumsforschung an der Freien Universität Berlin insbesondere, dass das Rüsselsheimer Museum die Bürgerinnen und Bürger in die Diskussion um Vergangenheit und Zukunft ihrer Stadt einbindet. „Es galt (…) eine spannende, ansprechende und interaktive Museums-Ausstellung für unterschiedliche Zielgruppen zustande zu bringen. Und das ist wirklich gelungen“, so Prof. Graf.

Das Preisgeld von 5000 Euro wird in die Neukonzeption einer weiteren Abteilung des Museums fließen. Darin wird es um das Mittelalter und die Frühe Neuzeit in Rüsselsheim gehen – jene Jahrhunderte, als die Landgemeinde im Schatten der hessischen Landesfestung lag, die heute das Stadt- und Industriemuseum beherbergt.

< Das neue Jahresprogramm des Stadt- und Industriemuseums ist da!   |  Bunte Rüsseltiere und ein Papiertheater - Schulen und Museum gehen Bildungspartnerschaften ein >