Wir sind Stadtgespräch

„In Deckung?“ – Sonntagsführung im Opel-Bunker

Eine Exkursion des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim

Bunker faszinieren die Menschen, gerade weil sie aus dem Stadtbild herausfallend noch sichtbar an den Krieg erinnern, zugleich aber in der Regel nicht zugänglich sind.

Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr bietet das Stadt- und Industriemuseum in Kooperation mit der Autowerk GmbH erneut eine Führung durch den Opel-Werksbunker an. Am Samstag, den 3. März um 14 Uhr, erhalten interessierte Besucherinnen und Besucher Einblick in Geschichte und Nachkriegsnutzung des Luftschutzbaus aus Eisenbeton. Die Geschichte des Gebäudes mit der Nummer D-20 wird erläutert und in die Geschichte von Luftkrieg und Luftschutz in Rüsselsheim eingeordnet. Hierzu werden auch ausgewählte Objekte aus der Sammlung des Stadt- und Industriemuseums präsentiert. Ebenso fließen jüngste Forschungsergebnisse des Ende letzten Jahres abgeschlossenen Zeitzeugenprojektes „Feuer vom Himmel“ in die Führung ein.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung im Museum unter 06142/83-2950 notwendig. Treffpunkt für die Führung ist am Opel-Hauptportal, die Teilnehmer werden gebeten, Taschenlampen mitzubringen.

< Kriegsleid im Gegenlicht - Künstlerenkel spendet Kirchenfenster für Museum  |  Sonderausstellung Opelwerk >