Neues hinter jeder Ecke

Aktuelles

Sa. 28. Oktober
HAUSgedacht
Eröffnung der Mitmachausstellung

Wohnhäuser und Schulen, Hochhäuser und Türme, Spielplätze, Museen und Bahnhöfe: Wer plant und entwirft das eigentlich alles? Und wie wird ein Haus dann gebaut? Die Ausstellung „HAUSgedacht“ schickt die Besucherinnen und Besucher auf eine Entdeckungsreise durch die Welt des Planens und Bauens. Spielerisch erfahren sie, was man als Architekt oder Architektin
berücksichtigen muss, wenn ein neues Gebäude entstehen soll. Zu Beginn der Ausstellung schlüpfen Kinder und Jugendliche in die Rolle eines Architekten, denn am Eingang erwartet sie ein Bauherr mit all seinen Ansprüchen und Bedürfnissen. Verschiedene Werkstätten laden zu Versuchen und Experimenten mit unterschiedlichen Materialien ein. Beim Bau von Häusern, Türmen und Bögen erschließen sich architektonische und physikalische Grundlagen. Vom Entwurf zum fertigen Haus: Im professionellen Architekturbüro, ausgestattet mit Zeichenmaschinen und Modellbaumaterial, wird ein Modell des eigenen Bauprojekts gestaltet. Warum fallen Wände nicht um, wie wirken Licht und Farbe in Räumen und wie hält man ein Gebäude mit möglichst wenig Energie warm? Diesen und anderen Fragen lässt sich in der Ausstellung auf vergnügliche Weise nachgehen. Ran an das Reißbrett und den Bleistift gespitzt: HAUSgedacht!

Eine Ausstellung des Kinder- und Jugendmuseums München

So. 29. Oktober, 15 Uhr
Tank-Stopp
Ein Rundgang zum (Nach)Leben Rüsselsheimer Tankstellen

Ein Rundgang zum (Nach)leben Rüsselsheimer Tankstellen Eine ungeahnte Dichte von Zapfstellen prägte einst das Straßenbild der Autostadt Rüsselsheim – nicht zuletzt um die Fahrzeuge tausender Opelpendler mit Kraftstoff zu versorgen. Viele Tankstellen wurden Anfang der 1980er Jahre aufgegeben, fanden neue Funktionen oder wurden abgerissen. Bei einem
Rundgang gehen wir auf Spurensuche am Straßenrand. Dr. Sonja Petersen von der Universität Stuttgart erforscht Nutzung und Nachnutzung, Architektur und gesellschaftliche Funktionen der Tankstellen. Sie wird gemeinsam mit dem Rüsselsheimer Sammler und Autor der „Traumgaragen“ Fritz Schmidt jr. Forschungsergebnisse am Beispiel vor Ort vorstellen und Lokalhistorisches zum Leben und Arbeiten an der „Tanke“ berichten.

Treffpunkt: Haupteingang Museum
Teilnahmebeitrag: 5,00 Euro
Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!
Nachfolgende Termine entnehmen Sie bitte dem Jahresprogramm 2018



Das Jahresprogramm 2017 erhalten Sie sowohl an der Museumskasse als auch im Rathaus und an weiteren öffentlichen Auslagen sowie hier als Download.