Neues hinter jeder Ecke

Aktuelles

So. 20. August, 15 Uhr
Steinzeitmensch und Hessenrömer
Ein archäologisches Dorftreffen Führung in der neuen Ausstellungsabteilung „Raumzeit. Archäologische Spuren in der Mainspitze“

Ganz neu zeigt sich die älteste Geschichte Rüsselsheims in der frisch eröffneten archäologischen Abteilung. Was haben die ersten Menschen hinterlassen, die hier unterwegs waren, bevor Rüsselsheim entstand? Bei der Spurensuche treffen Sie auf erfindungsreiche Steinzeitmenschen, Bronze-Hersteller und Rom-Fans. Dabei findet sich so mancher Bezug zu unserer heutigen Lebenswelt.

Teilnahme frei, nur Museumseintritt

Sa. 26. August, 15-18 Uhr
Urban Sketching
Die Stadt im Mittelpunkt

Gemeinsam erobern wir malend und zeichnend Rüsselsheim. Wir treffen uns an typischen Orten in der Stadt und bringen unsere Eindrücke vom städtischen Leben, von Bauten und Straßen, Mensch und Natur auf das Papier. Bei jedem Termin wird in eine andere künstlerische Technik eingeführt.
Die Kursleiterinnen Jenny Adam, Clara Schuster und Katja Rosenberg sind seit mehreren Jahren im Urban Sketching aktiv. Sie gehören zum Organisationsteam der Urban Sketchers Rhein-Main.

Material wird zur Verfügung gestellt, eigene Zeichensachen
können gern mitgebracht werden. Alte Kleidung wird empfohlen.

Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz, Adam-Opel-Denkmal
Thema: Zeichnen auf getöntem Papier
Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung bis 28. Juli.

Eine Kooperation mit dem Kunstverein Rüsselsheim e.V.

So. 17. September, 15 Uhr
Main-Radweg mal anders
Radtour entlang des alten Mains

Noch vor wenigen Hunderten bis Tausenden von Jahren nahm der Main einen völlig anderen Weg durch die ebene Landschaft der Mainspitze. Die Spuren des ehemaligen Flusslaufes sind vielerorts heute noch erhalten geblieben. Während der Radtour mit den Geologen Dr. Manuel Lauterbach und Dr. Christine Kumerics folgt man dem ehemaligen Flussbett des Mains vom Sainer über Horlache, Blauer See, Wehrlache, Beinesgraben und zurück über die Burggrafenlache Richtung Lachebad. Wir erfahren an mehreren ausgewählten Stationen Interessantes über die Entstehung und Veränderung der Flusslandschaft. An ausgewählten Stellen können die Teilnehmenden mit dem Bohrstock selbst Hand anlegen: So werden verschiedene Böden wie Mainschotter, Flugsande, Torfe und Auenlehme ans Tageslicht befördert und näher unter die Lupe genommen.

Treffpunkt: Parkplatz am Rüsselsheimer Stadion (zwischen Rugbyring und An der Opelbrücke) mit dem eigenen Fahrrad
Teilnahmebetrag: 6,00 Euro
Begrenzte Teilnehmerzahl, deshalb Kartenvorverkauf



Das Jahresprogramm 2017 erhalten Sie sowohl an der Museumskasse als auch im Rathaus und an weiteren öffentlichen Auslagen sowie hier als Download.